Lädt

Tag: 6. April 2020

51 posts

Zwischenreinigung

Posted on

Zwischenreinigung

Die Zwischenreinigung ist eine Intensivreinigung mit dem Ziel, den Zeitpunkt der Grundreinigung möglichst weit hinauszuschieben.

Reinigungserfolg:

Die Oberfläche soll in ihrer Optik verbessert werden. Stark frequentierte Bereiche werden in ihrem Gesamterscheinungsbild der übrigen Fläche angepasst.

Die Zwischenreinigung ersetzt üblicherweise die Grundreinigung nicht, sondern zögert diese lediglich hinaus.

Wachscleaner

Posted on

Wachscleaner

Lösemittelcleaner (auch Wachscleaner) werden beim Cleanern von Bodenbelägen eingesetzt. Sie nehmen in Ihrer Zusammensetzung meist eine Zwischenstellung zwischen Wachs und flüssigen Bohnerwachsen ein. Die Cleaner entfernen sehr gut lösemittellösliche Verschmutzungen wie z.B. Öl- und Fettschmutz sowie schwarze Absatzstriche.

Versiegelung

Posted on

Versiegelung

Eine versiegelnde Imprägnierung liefert Schutz gegen Flüssigkeiten oder Gase und stellt eine filmbildenden Schicht dar.

Die Imprägnierung ist nur gering mechanisch belastbar, dient aber gleichzeitig als Grundierung von nachfolgenden Beschichtungen.

Teppichreinigungspulver

Posted on

Teppichreinigungspulver

Besteht aus einer Kombination von Trägersubstanzen und einer Wirkstofflösung. Sie werden bei der Pulverreinigung als Zwischenreinigung von Teppichen und Teppichböden verwendet.

Als Trägersubstanzen  kommen z.B. Holzmehl, Maiskolbenschrot oder andere saugfähige Spezialprodukte zum Einsatz. Die Wirkstofflösungen enthalten Lösemittel und Tenside als reinigungsaktive Substanzen. Dieses Reinigungssystem schafft die Voraussetzungen dafür, unterschiedliche Schmutzarten bei der Pulverreinigung zu entfernen. Sie lagern sich an die Trägersubstanz an, welche später abgesaugt wird.

Tenside

Posted on

Tenside

Tenside sind grenzflächenaktiv, d.h. sie lagern sich an Oberflächen an. Gleichzeitig setzen sie die Oberflächenspannung des Wassers herab.

Sie können Öl- und Fettschmutz emulgieren.

Teilflächenreinigung

Posted on

Teilflächenreinigung

Sie beschränkt sich auf Fußbodenflächen, die aufgrund starker Frequentierung in der Optik negativ beeinflusst sind, ebenfalls mit dem Ziel, die Grundreinigung hinauszuzögern.

Reinigungserfolg:

Vgl. Zwischenreinigung.

Sterilisation

Posted on

Sterilisation

Unter Sterilisation versteht man die Abtötung bzw. Inaktivierung aller Keime und Sporen. Auf der Oberfläche können noch abgetötete Keime, sowie irreversibel geschädigte Keime vorhanden sein.

Steinkristallisation

Posted on

Steinkristallisation

Zur Oberflächenvergütung, die auch als Steinkristallisation bezeichnet wird, kommen sogenannte Silikofluoride zum Einsatz.

Zur Steinkristallisation eignen sich nur kalkhaltige Natur- und Kunststeine. Dazu zählen insbesondere Naturwerksteine (z.B. Marmor, Jura, Travertin) und Betonwerksteine (z.B. Terrazzo, Agglo-Marmor)

Sprühextraktion

Posted on

Sprühextraktion

Eine Reinigungslösung wird ohne Druck auf die Oberfläche aufgesprüht. Nach kurzer Einwirkzeit wird klares Wasser unter Druck eingesprüht. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis die Reinigungslösung vollständig entfernt ist bei gleichzeitigem Absaugen der Schmutzflotte.

Reinigungserfolg:

Oberfläche ist frei von haftenden, in die Polschicht (Flor) eingedrungenen Verschmutzungen ebenso von Staub und Flaum.

Wegen des guten Reinigungseffektes ist diese Methode zur Grundreinigung geeignet.

Sonderreinigung

Posted on

Sonderreinigung

Reinigungen, die über den Rahmen der Unterhalts- und Zwischenreinigung hinausgehen.

Sie werden in der Regel als Einzelaufträge vergeben.

Sichtreinigung

Posted on

Sichtreinigung

Angetroffene sichtbare und störende Verschmutzungen durch aufheben bzw. punktuelles Reinigen, fachgerecht beseitigen

bzw. entfernen.

Dies beinhaltet das Entfernen von allen groben und offensichtlichen Verschmutzungen wie

Griffspuren und grobe Verschmutzungen der Bodenbeläge und sonstige Reinigungsflächen (Flecken,

Papierschnipsel, Krümel, Pflanzenblätter etc.). Es ist eine punktuelle Reinigung durchzuführen.

Das Entfernen von Glas- oder Tassenrändern auf den waagrechten Flächen wie Ablagen,

Schreibtischen usw. gehört zur Sichtreinigung!

 

Shampoonierung

Posted on

Shampoonierung

Reinigen des Belages mit Bürstenmaschinen unter Verwendung einer geeigneten Shampoolösung…

Anschließend wird der Schaum aufgesaugt.

Reinigungserfolg:

Oberflächen sind frei von haftenden, in die Polschicht eingedrungenen Verschmutzungen

Je nach Beschaffenheit des Schaumes unterscheidet man eine Nass- und eine Trockenshampoonierung.

Seifen

Posted on

Seifen

Seifensubstanzen haben nicht nur eine reinigende, sondern auch eine geringe Pflegewirkung. Aus diesem Grund werden Seifenreiniger als Wischpflegemittel dem Wischwasser zugesetzt. Seifen als Pflegekomponente kommen nur bei Fußböden zur Anwendung.

Schlussdesinfektion

Posted on

Schlussdesinfektion

Die Schlussdesinfektion erfolgt in Bereichen oder Räumen, die zur Pflege oder Behandlung eines infizierten bzw. mit Erregern kolonisierten Patienten dienten.

Durch die diese Maßnahme soll der Bereich/Raum so desinfiziert werden, dass er ohne Infektionsgefährdung zur Pflege oder Behandlung eines anderen Patienten genutzt werden kann. Die Schlussdesinfektion erstreckt sich je nach Erkrankung oder Krankheitserregern auf die patientennahen Bereiche (alle erreichbaren Oberflächen und Gegenstände). In seltenen Ausnahmefällen ist jedoch eine Raumdesinfektion durch Verdampfen oder Vernebeln von Formaldehyd notwendig.

Scheuerdesinfektion

Posted on

Scheuerdesinfektion

Scheuerdesinfektion ist die wirksamste Maßnahme zur Keimabtötung von Fußböden und anderen Flächen. Bei der Scheuerdesinfektion werden an den Oberflächen haftende Keime und Schmutzstoffe gelöst, gleichzeitig wird ein Desinfektionsmittel in wässriger Lösung aufgebracht. Auf diese Weise wird verhindert, dass auf der Oberfläche haftende Schmutzstoffe die Desinfektionswirkung beeinträchtigen.

Routinemäßige Desinfektion

Posted on

Routinemäßige Desinfektion

Die routinemäßige Desinfektion wird z.T. auch als „laufende Desinfektion“, „prophylaktische Desinfektion“ oder „Desinfektion am Krankenbett“ bezeichnet.

Sie hat den Zweck, die Verbreitung von Krankheitserregern während der Pflege und Behandlung einzuschränken und erstreckt sich auf Flächen, von denen anzunehmen ist, dass sie mit erregerhaltigem Material kontaminiert wurde, ohne dass dies im Einzelfall erkennbar oder sichtbar ist.

Quellung

Posted on

Quellung

Synthetische Stoffe können unter Einwirkung von organischen Lösemitteln quellen und so ihr Oberflächenbild verändern. Natürliche, hochpolymere Stoffe wie z.B. Eiweiß, Stärke und Zellulose können unter Einwirkung von Wasser quellen.

In gequollenem Zustand sind Textilfasern besonders empfindlich gegenüber mechanischer Einwirkung.

Qualitätsmanagement

Posted on

Qualitätsmanagement

Grundlage für die Qualitätssicherung und den Qualitätserhalt in den zu reinigenden Objekten ist die Reinigung so
durchzuführen, daß jederzeit ein ausreichender Sauberkeitsgrad vorhanden ist und
– die Reinigungsarbeiten in dem vereinbarten zeitlichen Rahmen erfolgen [Tage, Stunden]
– keine Störungen der betrieblichen Abläufe durch die Reinigungsarbeiten entstehen
– die Reinigungsarbeiten nach dem neuesten Stand der Technik durchgeführt werden
– die Pflegeanleitungen der Hersteller von Ausstattungs-, Einrichtungs- bzw. Werkstoffoberflächen beachtet werden
– die Pflege der nichttextilen Bodenbeläge so durchgeführt werden, das keine unnötige Grundreinigung erforderlich wird
– Arbeits- und Umwelt-Schutzmaßnahmen eingehalten werden
– die Gehsicherheit der Gebäudenutzer jederzeit gewährleistet ist
– keine gesundheitlichen Gefahren z.B. Allergien usw. durch Raumluftbelastung für die Gebäudenutzer entstehen
– die üblichen hygienischen Gesichtspunkte eingehalten werden

Punktuelles Nasswischen

Posted on

Punktuelles Nasswischen

Bei dieser Reinigungsmethode wird nur ein kleiner Teil der Gesamtfläche nassgewischt.

Häufig ist diese Methode in Schulungseinrichtungen dort vorteilhaft, wo in den Unterrichtsräumen z.B. Bereiche vor der Wandtafel häufiger als die Gesamtfläche nassgewischt wird. Ähnlich können Flecken oder Verschmutzungen im Bereich von Getränkeautomaten beseitigt werden

Poliersaugen

Posted on

Poliersaugen

Polieren und gleichzeitige Staubbeseitigung durch Trockensaugen in einem Arbeitsgang; dazu werden Fußbodenreinigungsmaschinen mit einem Saugaggregat ausgerüstet.

Reinigungserfolg:

Verkehrsspuren und teilweise haftende Verschmutzungen werden beseitigt; die Oberfläche ist staubfrei. Ergebnis wie beim Polieren.

Fußbodenreinigungsmaschinen werden mit einem Saugaggregat ausgerüstet. Die Trittsicherheit darf nicht eingeschränkt werden.

Polieren

Posted on

Polieren

Auch unter dem Begriff „Bohnern“ bekannt…

Maschinelle Behandlung mit Bürstenerzeugnissen oder Pads (Bodenreinigungsscheiben) auf unbehandelten oder mit Pflegemittel behandelten Fußbodenbelägen.

Reinigungserfolg:

Oberflächen sind frei von Verkehrsspuren, Absatzstrichen und Getränkeflecken.

Die Optik des Pflegefilmes ist einheitlich; je nach Art der Pflegesubstanzen spezielle Glanzerzeugung.

Die Trittsicherheit darf nicht eingeschränkt werden nach DIN 18032 Teil2 – Gleitreibungswert zwischen 0,3 und 0,5.

Oxidationsmittel

Posted on

Oxidationsmittel

Oxidationsmittel können andere Substanzen, z.B. Verschmutzungen durch Oxidationsprozesse umwandeln. Dies geschieht dadurch, dass Oxidationsmittel in der Lage sind, an andere Stoffe Sauerstoff abzugeben, Naturfarbstoffe zu zerstören und Oberflächen zu desinfizieren.

Wichtige Oxidationsmittel sind Aktivchlorabspalter wie z.B. Chlorkalk und Aktiv-Sauerstoffabspalter wie z.B. Wasserstoffperoxid und Natriumperoxid.

Nebenleistungen

Posted on

Nebenleistungen

Nebenleistungen sind nachfolgende Leistungen, die
auch ohne Erwähnung in der Leistungsbeschreibung zur vertraglichen Leistung gehören.

– Messungen für das Ausführen und Abrechnen der Arbeiten einschließlich Vorhalten der
Meßgeräte und Stellen der Arbeitskräfte.

– Heranbringen von Wasser und Energie von den vom Auftraggeber zur Verfügung gestell-
ten Anschlußstellen zu den Verwendungsstellen.

– Das Abschließen der Türen nach Beendigung der Reinigung der Räume und das Ab-
geben der Schlüssel bei der angegebenen Stelle.

Leistungen, welche keine Nebenleistungen sind:
– Sicherungsmaßnahmen für Leistungen anderer Unternehmer.

– Besondere Maßnahmen zum Schutz von Bauteilen und Einrichtungsgegenständen,
z.B. Ganzabdeckungen.

– Herbeiführen der erforderlichen öffentlich-rechtlichen Genehmigungen und Erlaubnisse;
z.B. nach dem Baurecht, dem Straßenverkehrsrecht, Gewerberecht.

 

 

 

Nasswischen zweistufig

Posted on

Nasswischen zweistufig

Die Zweistufen-Methode stellt das klassische Nasswischverfahren dar.

Beim ersten Arbeitsgang wird mit einer Reinigungstextilie (Tücher, Mops, Wischbezüge von Breitwischgeräten etc.) so viel Reinigungsflüssigkeit auf den Belag gebracht, dass haftende, wassergebundene Verschmutzungen aufgeweicht bzw. abgelöst werden. In der zweiten Arbeitsstufe wird die überschüssige Schmutzflüssigkeit wieder mit Reinigungstextilien aufgenommen.

Reinigungserfolg:

Vgl. Nasswischen.

Der Reinigungseffekt ist wesentlich besser als beim einstufigen Nasswischen; außerdem trocknet das Wischwasser schneller, so dass die Rutschgefahr verringert wird.

Nasswischen

Posted on

Nasswischen

    Manuelle Nassreinigung mit Reinigungstextilien zur Beseitigung von haftenden Verschmutzungen (Getränkeflecken, Straßenschmutz etc.).

    Diese Methode kann auch unter Verwendung von geeigneten Mitteln zur desinfizierenden Fußbodenreinigung eingesetzt werden; unter Verwendung von Wischpflegemitteln erzielt man gleichzeitig einen Pflegeeffekt.

    Reinigungserfolg:

    Oberflächen sind frei von Staub, Grobschmutz, haftenden Verschmutzungen (Getränkeflecken, Straßenschmutz etc.) sowie sonstigen Schmutzrückständen. Bei Einsatz von Wischpflegemitteln sollen die zurückbleibenden Pflegesubstanzen frei von Schmutzeinlagerungen sein und sich ohne eine aufwendige und umweltbelastende Grundreinigung vom Fußbodenbelag beseitigen lassen.

    Beim Einsatz von Desinfektionsmitteln sollte eine ausreichende Keiminaktivierung erzielt werden.

Nassscheuern

Posted on

Nassscheuern

Manuelle oder maschinelle Fußbodenreinigung mit Borstenerzeugnissen oder Reinigungspads zur Beseitigung hartnäckig haftender Verschmutzungen.

Reinigungserfolg:

Oberflächen sind frei von Grobschmutz, Staub und sämtlichen Schmutzrückständen. Die Oberfläche ist schlierenfrei.

 

 

MRSA

Posted on

MRSA

MRSA bedeutet multi-resistenter Staphylococcus aureus.

Es handelt sich also um Bakterienstämme der Art Staphylococcus aureus, die gegen eine Vielzahl von Antibiotika resistent sind. Diese MRSA-Stämme produzieren ein verändertes Penicillinbindeprotein, wodurch sie gegenüber allen Beta-Lactam-Antibiotika (z. B. Penicilline, Cephalosporine, Carbapeneme) unempfindlich sind.

Es ist jedoch anzumerken, dass diese resistenten Bakterienstämme nicht öfter Infektionen verursachen als antibiotikasensible Bakterien. Das Problem liegt vielmehr darin, dass Infektionen mit MRSA wesentlich schwieriger zu behandeln sind.

Quelle: MRSA

Lösungsmittel

Posted on

Lösungsmittel

Ein Lösungsmittel (auch Lösemittel oder Solvens) ist ein Stoff, der Gase, Flüssigkeiten oder Feststoffe lösen oder verdünnen kann, ohne dass es dabei zu chemischen Reaktionen zwischen gelöstem Stoff und lösendem Stoff kommt.

In der Regel werden Flüssigkeiten wie Wasser oder flüssige organische Stoffe zum Lösen anderer Stoffe eingesetzt. Wichtige organische Lösemittel sind z.B. Ethanol, Aceton, Benzin oder Terpentin.

Kehrsaugen

Posted on

Kehrsaugen

Trockene mechanische Entfernung von aufliegendem Schmutz mit Borstenerzeugnissen und gleichzeitiger Absaugung von Staub sowie Aufnahme des Schmutzes in ein Behältnis.

Reinigungserfolg:

Oberfläche ist frei von Staub und Grobschmutz (Sand, Papierknäuel etc.).

Kehren

Posted on

Kehren

Manuelle oder maschinelle, trockene mechanische Entfernung von aufliegendem Schmutz (Staub, Sand, Laub, Papierknäuel, Zigarettenkippen, etc.) mit Besen, Bürsten, Kehrwalzen, etc. und Aufnahme in ein Behältnis.

Reinigungserfolg:

Oberfläche ist frei von aufliegendem Schmutz.

Jalousienreinigung

Posted on

Jalousienreinigung

Bei der manuellen Reinigung reinigt man bahnenweise von oben nach unten und hält die einzelnen Lamellen fest, damit sie nicht abknicken. Man reinigt die Lamellen mit einem neutralen Reinigungsmittel und trocknet sie danach mit z.b. einem Leder ab.

Imprägnierung

Posted on

Imprägnierung

Imprägnierung ist ein Schutz von Flächen und Stoffen vor Durchfeuchtung. Fußböden können durch Imprägnierung flüssigkeitsdichter, chemikalienresistenter und weniger staubabgebend gemachen werden. Imprägnierungsmittel werden größtenteils aus Paraffinen hergestellt, aber auch Wachse, Kunstharze und Silikone werden verwendet.

Heißwachsen

Posted on

Heißwachsen

Heißwachsen ist das Auftragen, des durch Erhitzen verflüssigten Wachses mit speziellen Geräten an der Einscheibenmaschine und anschließendem Polieren

HACCP

Posted on

HACCP

Das HACCP-Konzept fordert:

  • alle im Verantwortungsbereich eines Unternehmens vorhandenen Gefahren für die Sicherheit der Lebensmittel zu analysieren,
  • die für die Sicherheit der Lebensmittel kritischen Kontrollpunkte zu ermitteln,
  • Eingreifgrenzen für die kritischen Kontrollpunkte festzulegen,
  • Verfahren zur fortlaufenden Überwachung der kritischen Kontrollpunkte einzuführen,
  • Korrekturmaßnahmen für den Fall von Abweichungen festzulegen,
  • zu überprüfen, ob das System zur Sicherstellung der Lebensmittelsicherheit geeignet ist, und
  • alle Maßnahmen zu dokumentieren.

Eine Zertifizierung erfolgt durch unabhängige und akkreditierte Zertifizierungsstellen.

 

Quelle: HCCP

Grundreinigung

Posted on

Grundreinigung

Von den Bodenflächen werden haftende Verschmutzungen und / oder abgenutzte Pflegefilme oder andere Rückstände, die das Aussehen der Oberfläche beeinträchtigen, entfernt. Eine Grundreinigung wird im Allgemeinen nur in größeren Zeitabständen durchgeführt. Im Rahmen der Grundreinigung werden die Möbel und Einbauschränke (innen und außen), die Einrichtungsgegenstände, Waschbecken, Fliesen, Spiegel, Heizkörper, Lüftungen, Fenster mit Rahmen, Fensterbretter, Schalter, Sockelleisten usw. gereinigt.

Reinigungserfolg:     

Oberflächen sind frei von haftenden Verschmutzungen bzw. abgenutzten Pflegefilmen oder anderen Rückständen; weiterhin sind die Oberflächen schlieren- und fleckenfrei.

Grundpflege

Posted on

Grundpflege

Bei der Grundpflege werden Pflegemittel auf Oberflächen gebracht, die diese vor mechanischer Beanspruchung schützen (Werterhaltung) und die nachfolgende Unterhaltsreinigung erleichtern. Die Grundpflege setzt eine Bauschlussreinigung oder Grundreinigung voraus.

Reinigungserfolg:

Einheitliche Optik des Pflegefilmes, keine unerwünschten Nachteile bezüglich Optik und Trittsicherheit des Pflegefilmes bei der Nutzung.

Glasreinigung

Posted on

Glasreinigung

Die Glasreinigung umfasst eine Ein-, zwei- oder mehrseitige Reinigung der Glas- und Jalousienflächen in bestimmten Zeitabständen unter Verwendung eines geeigneten Glas- und Jalousienreinigungsmittels.

Die Fensterbänke werden abgeräumt und werden abgewischt. Kalkbeläge auf den Glas- und Jalousienflächen werden mit beseitigt.

Reinigungserfolg:

Die Glas- und Jalousienflächen sind staubfrei, schlierenfrei und wasserfleckenfrei.

Glas- und Rahmenreinigung

Posted on

Glas- und Rahmenreinigung

Die Glas- und Rahmenreinigung umfasst eine Ein-, zwei- oder mehrseitige Reinigung der Glas- und Jalousienflächen, sowie die Reinigung der gesamten Stock- und Rahmenflächen inkl. Falze, Beschläge, Halterungen und Führungsschienen  in bestimmten Zeitabständen unter Verwendung eines geeigneten Glas- und Jalousienreinigungsmittels. Die Fugen zwischen den Fensterrahmen und den Blenden, besonders oberhalb der Schrägverglasungen werden von sämtlichen Verschmutzungen, Moosbildung, etc. befreit.

Kalkbeläge auf den Glas- und Jalousienflächen werden mit beseitigt.

Reinigungserfolg:

Die Glas/Jalousien/Stock/Rahmenflächen/Halterungen- und Führungsschienen sind staub-, schlieren- und wasserfleckenfrei.

 

Gezielte Desinfektion

Posted on

Gezielte Desinfektion

Gezielte Desinfektionen sind Maßnahmen, bei denen erkennbare Kontamination, Ausbruchsituation sowie das Auftreten spezieller Erreger beseitigt wird.

Erkennbare Kontaminationen von Flächen können mit Blut, Eiter, Ausscheidungen oder anderen Körperflüssigkeiten vorliegen.

Garnpadreinigung

Posted on

Garnpadreinigung

Die Garnpad- bzw. Faserpadreinigung ist eine Methode zur Zwischenreinigung von textilen Belägen.

Nach dem Aufsprühen einer Reinigungschemikalie erfolgt eine Bearbeitung mit speziellen Garnpads (Faserpads) unter Verwendung einer Einscheibenmaschine.

Diese Methode ist besonders für feuchtigkeitsempfindliche Beläge geeignet.

Feuchtwischen

Feuchtwischen

Staubbindendes Wischen in einer Arbeitsstufe mit nebelfeuchten oder präparierten Reinigungstextilien zur Beseitigung von lose aufliegendem Feinschmutz (Staub, Flaum).

Reinigungserfolg:

Oberfläche ist frei von auf­liegendem Feinschmutz (Staub, Flaum).

Voraussetzung zur Anwendung der Feuchtwischmethode sind glatte Bodenbeläge wie z.B. Linoleum, PVC, mit geeignetem Pflegefilm behandelte Beläge, versiegelte Holzböden, polierte Steinböden etc.

Entschäumer

Posted on

Entschäumer

Hilfsmittel, um bei der Reinigung unerwünschtes Schäumen zu verhindern.  Die handelsüblichen Antischaummittel werden meist mit Wasser gemischt.

Desinfizierende Reinigung

Desinfizierende Reinigung

Von desinfizierender Reinigung wird gesprochen, wenn Reinigungsprozess und Desinfektion in einem Arbeitsgang erfolgen. Die hierfür verwendeten Mittel müssen aufgrund möglicher unerwünschter Wechselwirkungen der Einzelkomponenten ausdrücklich für diesen Zweck deklariert sein.

Desinfektion

Posted on

Desinfektion

Als Desinfektion wird der Prozess bezeichnet, durch den die Anzahl vermehrungsfähiger Mikroorganismen infolge Abtötung/Inaktivierung unter Angabe eines standardisierten, quantifizierbaren Wirkungsnachweises reduziert wird.

Das Ziel dieses Prozesses ist es, einen Gegenstand/Bereich in einen Zustand zu versetzen, in dem von ihm keine Infektionsgefährdung mehr ausgehen kann.

Cleanern

Posted on

Cleanern

Auch als Spraymethode bezeichnet.

Das Cleanermittel wird mit einem Handsprühkännchen oder durch eine Sprühvorrichtung an einer Bodenreinigungsmaschine punktuell auf der Belagsfläche verteilt, wo hartnäckige Flecken sowie abgenutzte Pflegefilme vorhanden sind.                    Anschließend werden die bearbeiteten Stellen maschinell unter Verwendung geeigneter Cleanerpads poliert.

Reinigungserfolg:

Oberflächen sind frei von hartnäckigen Flecken, Gummiabsatzstrichen, Schrammen, Schleifspuren. Abgenutzte Pflegefilmstellen sind saniert und der übrigen Fläche angeglichen. Die Optik (Glanz) ist einheitlich.

Die Trittsicherheit darf nicht einschränkt werden.

Bürstsaugen

Bürstsaugen

Mechanisches Bürsten des Belages und trocke­nes Absaugen von lose aufliegenden oder leicht auf der Oberfläche haftenden Verschmutzungen mittels Bürstsaugmaschine.

Reinigungserfolg:

Oberflächen sind frei sein von lose aufliegendem Grobschmutz sowie von Staub und Flaum

Bestücken

Bestücken

Ein Gegenstand (z.B. Handtuchhalter, Seifenspender etc.) wird neu mit Verbrauchsmaterialien
(z.B. Papierhandtücher, Seifenlösung etc.) versehen.

Beschichtung

Posted on

Beschichtung

Nach der Grundreinigung können Hartbodenbeläge mit einer Pflegeemulsion beschichtet werden. Ein Pflegefilm auf dem Belag hat folgende Vorteile:

  • Die laufende Reinigung wird erleichtert (z.B. beim Feuchtwischen)
  • Der Pflegefilm schützt den Bodenbelag vor mechanischen Einwirkungen (Kratzer)
  • Die Optik wird verbessert
  • Die Trittsicherheit kann verbessert werden
  • Die Belagsoberfläche ist hygienischer, da kleine Poren verschlossen werden

Vor dem Pflegemittelauftrag muss der Fußbodenbelag vollkommen trocken und sauber sein.

Cookies Einstellungen